Corona-Virus: Alle Infos zum Besuch.

Schlossdomäne Wildegg

Rebberg

Seit mehr als 400 Jahren werden unterhalb des Schlosses Reben bewirtschaftet und daraus Schlosswein gekeltert. Der Weinbau und -verkauf waren für die Familie von Effinger lange Zeit wichtige Einkünfte. Der Wein wurde im von Bernhard Effinger eigens dafür gebauten Gasthof Bären am Fuss des Schlossbergs ausgeschenkt und verkauft. Die von Effinger hatten in der Region das alleinige Weinausschanks- und Handelsrecht.

Biologischer Weingarten

Seit 2019 ist der historische Rebberg an den diplomierten Önologen Matthias Brunner verpachtet. Die preisgekrönte Brunner Weinmanufaktur aus Hitzkirch LU setzt auf eine artenreiche biologische Weingarten-Bewirtschaftung und ist seit vielen Jahren eng mit dem Aargau verbunden. Der Luzerner Winzer bewirtschaftet unter anderem auch die Rebberge von Schloss Brunegg und der Trostburg in Teufenthal.