Ein Spaziergang rund um die Klosterkirche führt durch das Klosterareal, wo einst Franziskanermönche und Klarissen lebten. Wandeln Sie auf deren Spuren.

Von der Doppelklosteranlage ist vom einstigen Franziskanerkloster im Norden heute noch das Archivgewölbe erhalten. Auf dessen Wände sind Malereien von den gefallenen Rittern aus der Schlacht von Sempach 1386 zu sehen. Die restlichen Gebäudeteile sind durch Steinplatten markiert, die in den Boden eingelassen sind und einen Eindruck von der Ausdehnung des Klosters geben. Südlich stehen noch Teile des Nonnenkonvents wie zum Beispiel der Kreuzgang.