Ein eigenständiges Leben anstrebend, legten die Zisterziensermönche und Laienbrüder auf der Klosterhalbinsel Wettingen üppige Gärten an. Die Gartenanlagen wurden auch nach der Aufhebung des Klosters weiter gepflegt und genutzt – bis zum heutigen Tag. Nicht weniger als vier Gärten bietet die Klosterhalbinsel Wettingen: Konventgarten, Abtgarten, Medizinalgarten und Kreuzganggarten.

Entdecken Sie auf einer Führung die Vielfalt dieses kulturellen und ökologischen Erbes und erfahren Sie Wissenswertes über Geschichte, Restauration und heutige Nutzung der Gärten.

Gut zu wissen

  • Führung durch die Gärten für Gruppen
  • Die Führung ist von April bis Oktober buchbar.
  • Preis des Gruppenangebotes zzgl. Museumseintritt
  • Maximal 25 Personen pro Gruppe
  • Reservationsanfrage über Telefon 0848 871 200 oder online