Flanieren Sie durch den Abtgarten der Klosterhalbinsel Wettingen – und stellen Sie sich vor, wie der Klostervorsteher hier einst seine Gäste empfangen hat. Der Garten erstreckt sich über drei Terrassen. Steinerne Treppen, Mauern, Staudenbeete und Spaliere verleihen dem "Gnädig-Herren-Garten", wie er in den Wettinger Quellen auch genannt wird, ein mediterranes Flair. 

Der Abtgarten (oder Prälatengarten) wurde in der Geschichte des Klosters mehrmals verlegt. Er befand sich einst sogar auf der kleinen Limmatinsel, bis er Anfang des 18. Jahrhunderts an seinem jetzigen Standort als Garten des Abthauses angelegt wurde. Als Sommerresidenz des Klostervorstehers diente der Garten der Repräsentation.

Öffnungszeiten und Führungen

Weitere Gärten auf der Klosterhalbinsel Wettingen