Öffentliche Führungen

Die Klostergärten im Wandel der Zeit

Ein eigenständiges Leben anstrebend, legten die Zisterziensermönche und Laienbrüder auf der Klosterhalbinsel Wettingen üppige Gärten an. Die Gartenanlagen wurden auch nach der Aufhebung des Klosters weiter gepflegt und genutzt – bis zum heutigen Tag. Nicht weniger als vier Gärten bietet die Klosterhalbinsel Wettingen: Konventgarten, Abtgarten, Medizinalgarten und Kreuzganggarten.

Entdecken Sie auf einer Führung die Vielfalt dieses kulturellen und ökologischen Erbes und erfahren Sie Wissenswertes über Geschichte, Restauration und heutige Nutzung der Gärten.

Detailinformationen