Ein prunkvolles Schloss und ein funkelndes Kettenhemd: Der Lebensweg von Bernhard Effinger (1658-1725) zeigt, was man dafür alles leisten musste. Inspiriert von seiner Tatkraft machen sich die Kinder mit Federkiel und Beisszange ans Werk.