Die Live-Klangperformance "I am not alone" setzt sich mit der über 2000 Jahre alten antiken römischen Strasse Via Egnatia auseinander. Das siebenköpfige Ensemble kreiert während des Familiensonntags im Vindonissa Museum Improvisationen in verschiedenen Räumen. Es werden dabei Geschichten von den Verbindungen zwischen der Schweiz, Vindonissa und dem Westbalkan erzählt.

Die Performance wird in angepasster Form in 15 Museen der Schweiz gezeigt. Grundlage sind Gespräche mit der lokalen Bevölkerung im Westbalkan im Rahmen einer Forschungsreise. Zum anderen steuern Literaturschaffende aus der Schweiz sprachliches Material bei.

Im Vindonissa Museum lässt "I am not alone" die Besucherinnen und Besucher inmitten der umfangreichen Sammlung römischer Fundstücke in die Geschichte der Via Egnatia eintauchen. Das Ensemble integriert dabei historische Begebenheiten wie das Leben des in Vindonissa stationierten türkischen Legionskommandanten "Caius Iulius Quadratus Bassus" sowie ausgewählte römische Schreibtäfelchen.


Gut zu wissen