Während der Hunger die meisten Menschen stets begleitete, liessen es sich die Herrschaften auf dem Schloss gut gehen. In den Küchen aus Spätmittelalter und Barock erhalten Sie einen Einblick in die damalige Kochkunst. Archäologische Funde von Aargauer Burgen geben Speisevorlieben und Tischsitten des Rittertums preis. Zentral ist der Sodbrunnen: Ohne sichere Wasserversorgung kein Überleben auf der Burg.

Gut zu wissen

  • Führung für Gruppen
  • Preis des Gruppenangebotes ohne Museumseintritt
  • Maximal 20 Personen pro Gruppe
  • Reservationsanfrage über Telefon 0848 871 200 oder online