Seit über 100 Jahren sind Aargauer Unternehmen ein starker Motor der industriellen Entwicklung der Schweiz. Die neue Buchreihe "Aargauer Industriegeschichten" von Museum Aargau rückt einige dieser Aargauer Industrieperlen ins Zentrum: Die erste Schrift "F. Aeschbach AG: Vom Messerschleifer zum Taktgeber im Backgewerbe" wird am 27. Mai 2021 in Windisch mit einer öffentlichen Vernissage vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Das Buch des Historikers Manuel Cecilia widmet sich dem talentierten Schlosser Friedrich Aeschbach (1856 –1936). Aeschbach tüftelt schon in jungen Jahren an allerlei Gerätschaften für Grossküchen. Bald exportiert er unter der Marke Artofex Teigknetmaschinen, Rührwerke und später Backöfen in die ganze Welt. Neben der Aufarbeitung der bewegenden Firmengeschichte besticht die neue Publikation durch ihr reichhaltiges, noch nie publiziertes Bildmaterial aus dem privaten Firmenarchiv. 

Der Band entstand im Rahmen der Sonderausstellung "Von Menschen und Maschinen" von Museum Aargau, wo auch die Vernissage stattfindet. Die Sonderausstellung läuft bis 31. Oktober 2021.

Gut zu wissen

  • Der Eintritt ist frei
  • Anmeldung erforderlich unter Telefon 0848 871 200 oder per Email.
  • Das Buch ist im Fachhandel erhältlich.