Jahresthema

Das Museumsjahr 2019 hat geschmeckt!

Wie in einer Grossküche hat das Museum Aargau 2019 Gang für Gang serviert: Zum Start stand die Lancierung des Mittelalter-Kochbuchs "Von birn und mandelkern" im Belvoirpark Zürich auf dem Programm. Es folgte die Aufschaltung der Online-Kochplattform "Historischer Kochtopf", auf welcher die Leiterin Vermittlung, Angela Dettling, mittelalterliche Speisen zum Nachkochen zeigt.

Wer sich hingegen lieber bekochen liess, der kam an den Festschmäusen auf Schloss Lenzburg, Schloss Hallwyl und dem Legionärspfad Vindonissa auf seine Kosten.

Dass das Jahresthema den Besucherinnen und Besuchern im wahrsten Sinne des Wortes schmeckte, zeigen die guten Besucherzahlen. Insgesamt 284'203 Personen haben die neun Standorte des Museum Aargau 2019 besucht und von den insgesamt 2220 Angeboten profitiert. Über 90'000 davon haben aktiv an einem Vermittlungsangebot teilgenommen. Insgesamt wurden 1438 Führungen besucht und über 4000 Personen haben im Legionärspfad Vindonissa übernachtet.

Jagd, Superfood & Hallwyler Geschichte zum Anfassen

Zwei neue Ausstellungen konnten auf Schloss Wildegg eröffnet werden: Die Ausstellung "Jagd & Wild" beleuchtet das liebste Hobby von Sigmund Effinger und zeigt, wie die Beute aus den Wäldern den Speiseplan auf Schloss Wildegg bereicherte. Die Gartenausstellung "Superstars im Gemüsegarten" rückt alte und neue Esstrends sowie Superfoods im Schlossgarten ins Zentrum und zeigt, wie trendy ein Schlossgarten sein kann! Die Dauerausstellung auf Schloss Hallwyl ist überarbeitet worden und bietet neu audiovisuelle Shows, ein Schlossmodell zum Anfassen und Truhen und Schränke zum Öffnen und Entdecken.

Neue Website und VR-Attraktion

Im 2019 ist das Museum Aargau dem Ansatz, digitale Angebote dort einzusetzen, wo es Sinn macht, treu geblieben. Ende Oktober ging die neue, eigene Webseite online, auf welcher man Angebote online buchen kann und erstmals einen Teil der Sammlung online präsentiert ist. Die Webseite zeigt die verschiedenen Erlebniswelten des Museum Aargau nun auch online.

Seit 2019 können die Besucherinnen und Besucher mittels einer Virtual-Reality-Brille auf dem Rücken eines Habichts über das Schloss Habsburg des 13. Jahrhunderts fliegen und die Burg in ihrem ursprünglichen Zustand erleben. Schliesslich wurde mit der Lancierung zwei neuer Touren auch das Angebot "IndustriekulTOUR Aabach" ausgebaut, auf welchen man mittels einer App und auf kurzweilige Art durch die industrielle Blütezeit entlang dem Aabach reisen kann.

Zwei Jubiläen

Die zahlreichen Veranstaltungen haben im Museumsjahr 2019 viele Besucherinnen und Besucher an die Standorte gelockt. Das Fauchifest konnte gar einen Besucherrekord verzeichnen. Als der Legionärspfad Vindonissa im Frühjahr mit einem rauschenden Fest aus dem Winterschlaf erwachte, feierte die Bevölkerung mit und nahm gemeinsam mit den Legionären die lang ersehnte Lebensmittellieferung in Empfang. Beliebt war auch der Tulpenzwiebel- und Genussmarkt, der in seiner zweiten Ausgabe als Genussmarkt die Besucherinnen und Besucher erfreute.

Auch die Angebote zum Thema "Spielen" am nationalen Schlössertag, welchen die Aargauer Schlösser als Mitglied des Verbands DIE SCHWEIZER SCHLÖSSER begehen, kamen bei den Besuchenden gut an. Mit Freude blickte der Legionärspfad Vindonissa Ende Juni auf zehn Jahre erfolgreiches Schaffen, Marschieren und Exerzieren zurück. Auch das Freiwilligenprogramm des Museum Aargau durfte 2019 sein zehnjähriges Bestehen feiern. Dass dieses Modell in anderen Kultur-Institutionen im Aargau Nachahmung gefunden hat, spricht für den Erfolg und die Beliebtheit des Programms.